• Laserepilation

    Störendes Haarwachstum ist ein weit verbreitetes Problem bei Frauen, aber auch bei Männern.

    Wenn Sie unter übermäßiger oder unerwünschter Behaarung  leiden, unter lästigen Haarstoppeln, unter Rasurpickeln und eingewachsenen Haaren, dann steht ihnen mit der Laserepilation ein zuverlässiges, schonendes und sicheres Verfahren zur Verfügung, Haare schmerzarm, effektiv und  dauerhaft in allen Körperregionen zu entfernen.

    Wir führen die Laserepilation in unserer Praxis seit 1998 erfolgreich durch und haben Erfahrungen mit unterschiedlichen Lasertypen. Aktuell können wir auf 2 unterschiedliche Lasersysteme zur Epilation zurückgreifen.

    Alle Lasersysteme wirken durch energiereiche Lichtwellen. Das Laserlicht dringt in die Haut ein, es erhitzt und zerstört die Wachstumszone der Haarwurzel. Durch eine eingebaute Kühlung wird die umgebende Haut geschont. Die Ergebnisse sind umso besser, je dunkler und kräftiger die Haare sind. Die Laser-Epilation funktioniert nicht bei blonden, weißen oder grauen Haaren. Für ein gutes Ergebnis sind immer eine Reihe von Wiederholungen  nötig.

    Lassen Sie sichindividuell beraten. Gerne führen wir eine Probebehandlung eines kleinen Probeareals durch.

    (Behandlung nicht vor Ende des 16. Lebensjahres)

 

  • weitere Einsatzgebiete von Lasergeräten in unserer Praxis:

  • Besenreiser

  • Feuermale

  • Blutschwämmchen, auch Hämangiome bei Kindern

  • Teleangiektasien“ = „Couperose“(„geplatzte Äderchen“), Spider Nävi

  • Viruswarzen (Dellwarzen, Stachelwarzen, Dornwarzen

  • Altersflecken (Handrücken, Gesicht)

  • Alterswarzen (Gesicht, Kopfhaut)

  • dermale Nävi (Bindegewebs- Male) im Gesicht (ab 25. Lebensjahr, vorher oft Rezidive). (braune Muttermale am Körper werden nicht behandelt

  • Xanthelasmen (Fettablagerungen an den Augenlidern

  • Milien im Gesicht

  • Tätowierungen (nur bei dunklem Pigment, nicht bei bunten Tätowierungen, nicht bei permanent make up oder Microblading)

unsere Geräte: gepulster Farbstofflaser (595nm)

langgepulster NdYAG Laser (1064nm)

gutegeschalteter NdYAG Laser (532 oder 1064nm)

ErbiumYAG Laser (2940nm)

Diodenlaser (800nm)